Hochzeitsfotograf Berlin auf Flügeln: New York!

Berliner Hochzeitsfotograf überquert im Auftrag der Liebe den großen Teich.

Sowohl als Hochzeitsfotograf Berlin als auch privat hieß es vor kurzem noch: Ich war noch niemals in New York. Diesen Sommer änderte sich alles. Ich bekam einen Anruf von einem Deutsch-Amerikanischen Paar, das auf der Suche nach einem mobilen Hochzeitsfotografen war. Kurze Zeit später fand ich mich samt Kameraausrüstung im Flieger und war auf dem Weg in die aufregendste Metropole, die einem Hochzeitsfotografen je vor die Linse kommen kann: New York City!

Diese Stadt hat meine Erwartungen um Einiges übertroffen. Jede Sekunde passierte im Hintergrund etwas Neues und Aufregendes. Das Paar posierte vor den bekannten Sehenswürdigkeiten, um sich Jahre später an den schönsten Tag in ihrem Leben und diesen besonderen Ort erinnern zu können. Für mich war es die Kulisse, die ich mir als Hochzeitsfotograf lange erträumt hatte.

Bride in the city – Hochzeitsfotograf in New York.

Das Brautpaar wünschte sich ein after-wedding-shoot. Ein Hochzeitsfotograf war bei ihrer Trauung in München und New York nicht dabei und nachdem sie ihr neues Zuhause in New York fanden, wollten sie Bilder zur Erinnerung haben, die sie auch ihrer Familie als Andenken schicken konnten. So fiel unsere Kulissen-Wahl auf die weltbekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt – sie wirken klassisch, zeitlos und unvergänglich.

Zu unseren Stationen gehörten unter anderem die Brooklyn Bridge, die Manhattan Bridge und D.U.M.B.O in Brooklyn. Wir verabredeten uns in Williamsburg und stiegen in die Fähre entlang der East River. Auf den Hochzeitsbildern erscheinen im Hintergrund die berühmte Brooklyn Bridge und die Skyline von Manhattan. Am Ende des Tages hatten wir eine Speicherkarte schöner Bilder und (besonders der Hochzeitsfotograf) einen knurrenden Magen, sodass wir den Abend in einem New Yorker Geheimtipp-Restaurant ausklingen ließen.

Hochzeitsfotograf gesucht? Ja, ich will!

Euer Slawomir,  Hochzeitsfotograf aus Berlin